Schlagwort-Archive: City

September Favoriten

Mit dem September begannen auch meine letzten vier Wochen in der Grundschule.
Verrückt wie schnell die Zeit doch verging und meine letzte Woche ist angebrochen.
Ich blicke zurück auf eine wirklich schöne und lehrreiche Zeit und kann es jedem nur empfehlen.

Im September war ich auch das erste mal an meiner zukünftigen Uni und habe mich da mit jemandem getroffen um mir schon einmal den Stundenplan einzurichten und ein paar Fragen zu stellen. Ich freue mich auf dieses neue Kapitel in meinem Leben.

Außerdem habe ich in diesem Monat sehr viel gebacken, zum einen weil meine Nichte und mein Papa Geburtstag hatten, aber auch als „Abschied“ in der Grundschule.
Die Pferdetorte hat sich meine Nichte zu ihrem 8. Geburtstag gewünscht und ich hatte mich schon seit Wochen darauf gefreut endlich mal wieder eine aufwändigere Torte zu backen.

Gefreut habe ich mich auch auf die Hochzeit, zu der wir mitte September gefahren sind. Ich war so lange nicht mehr dort und doch war es so vertraut. Nichts hat sich verändert, außer ich. Und das war schön. Veränderung ist schön. Aber auch zurück kommen. Zurück kommen, zu einem Ort, der immer gleich bleibt. An dem du dich immer sicher fühlen wirst, gerade weil sich dort nie etwas verändert.

Datei 28.09.17, 17 51 05

Da wir für die Hochzeit in der Nähe von Berlin waren machten wir Samstags spontan noch einen kurzen Stopp in der Hauptstadt und ich hätte glücklicher nicht sein könne.

i don’t know if you noticed this, but first impressions are often entirely wrong.

Mir wurde mal wieder bewusst, dass das was ich über eine Person denke, nicht immer der Wahrheit entsprechen muss und das wir uns viel zu oft viel zu schnell eine feste Meinung bilden, die nicht immer stimmt. Denn der erste Eindruck zeigt nicht immer, wie eine Person wirklich ist und daran muss ich mich viel öfter erinnern!

eure misselisabetta

Advertisements

London is always a good idea!

Von Sonntag bis Dienstag war ich in meiner Lieblingsstadt London und jedem, der noch nicht dort war kann ich es nur Empfehlen, ihr einen Besuch abzustatten.

DSC_4320

Den Trip hatten meine Freundin und ich im März gebucht, als wir spontan beschlossen, zusammen zwei Tage weg zu fahren.
Aber auch kurzfristig gebucht muss London nicht so teuer sein, wie man immer denkt.

DSC_4376

Wie gesagt haben wir bereits im März unsere Flüge bei Ryanair gebucht. Ganz problemlos auf der offiziellen Seite. Unser Hinflug ging Sonntag Morgens um halb 7 und unser Rückflug am Dienstag Morgen gegen halb 8. Auch hier haben wir , genau wie bei meinem Spanienurlaub, einige Tage zur Auswahl gehabt und verglichen. Zum Glück, denn nur so haben wir gesehen, dass der Rückflug Dienstag Morgens nur 15€ kostet. Eigentlich wollten wir nämlich erst zwei Tage später verreisen, aber an diesen Daten waren die Flüge günstiger und letztendlich war uns das Datum innerhalb dieser Woche egal.

Unser Hostel haben wir auf booking.com gebucht. Im März haben wir bereits ein Hostel gebucht, waren uns allerdings nie sicher, ob wir wirklich zwei Betten in einem 4er-Zimmer haben und jeder von uns in einem anderen Zimmer schläft. Zwei Tage vor unserer Abreise waren wir aus den vielen verschiedenen Mails immer noch nicht schlauer und nachdem ich auch keine Antwort auf meine Mail an das Hostel direkt bekommen habe, haben wir spontan ein Doppelzimmer im Gallery Hyde Park Hostel gebucht.
Das Zimmer war komplett ausreichend für zwei Nächte und auch die Gemeinschaftsbäder konnten wir akzeptieren. Außerdem war ein kleines Frühstück inklusive und es gab eine 24-Stunden Rezeption, was bei unserer Abreise sehr praktisch war. Wir haben pro Person 50€ bezahlt und das war für diese Top Lage komplett in Ordnung.

Da meine Freundin noch nie in London war haben wir uns natürlich die naheliegenden Sehenswürdigkeiten wie Tower of London, Tower Bridge, Big Ben etc. angeschaut. Und obwohl ich all das bereits gesehen habe wundert es mich selbst, wie begeistert ich war.
Diese Stadt ist einfach nicht zu vergleichen mit anderen, in denen ich bereits war. Die Menschen dort sind so freundlich (wir haben mehr als einmal geholfen bekommen, obwohl wir nicht um Hilfe gebeten haben, einfach weil die Personen gesehen haben, wie verwirrt oder hilflos wir waren), das Essen ist super und die Stadt einfach wunderschön, mit ihren alten und neuen Gebäuden.

ihr seht, ich bin ein großer Fan und kann euch nur empfehlen einen Kurztrip (oder auch eine längere Zeit) in der Hauptstadt zu verbringen.

eure misselisabetta